Artikel

„Kohle weg?!“ – Von wertvoll bis unbezahlbar

Die einen denken nur ans Geld, die anderen noch an Steinkohle. Tatsächlich schließt im Jahr 2018 die letzte Zeche im Ruhrgebiet – Kohle war das schwarze Gold. Kein Wunder, dass Kohle für Geld steht. Was also, wenn sie weg ist? Was ist heute wertvoll? Wovon leben Menschen, was ist ihnen wichtig? Die UZWEI fragt nach dem Umgang mit Geld, mit Werten und dem Unbezahlbaren, das es in jedem Leben und in jeder Stadt gibt. Wertvoll ist eine Fotografie, eine Kette aus dem Kaugummiautomaten oder der Treffpunkt im Park; unbezahlbar sind der nervige Bruder oder die schrägen Nachrichten der Freundin. Und wofür würdest du viel Geld ausgeben? Wie sähe deine Währung aus? Welche „Kohle“ ist heute wichtig?

„Kohle weg?!“ ist eine Mischung aus Ausstellung, Installation und Aktionen zum Umgang mit Geld und dem, was einem wichtig ist. Sie steht im „Kohle“-Zusammenhang mit der Ausstellung „Schichtwechsel“ des Museum Ostwall im Dortmunder U (05.05.– 12.08. 2018). Eintritt frei!

Szenografie: Lena Wesholowski + Simone Wanzke

 

INFORMATION
Ausstellung: 20.04. – 01.07.2018

Eröffnung: Do, 19.04.2018, 18:00 Uhr
Eintritt frei!

Layout: © Max Rüthers